Süße Verführung

Bei Grand-cru Konfekt besteht Suchtgefahr

Mit einer Vision, Begeisterung, Ehrgeiz, Unternehmergeist, Euphorie, Ideen und Wünschen startete Grand-cru Konfekt vor gut 15 Jahren – seither spüren Wolfgang Karst und sein Team Premium-Süßes wie Pralinen, Gebäck und Tafelschokoladen in ganz Europa auf – eigentlich nur für den gehobenen Fachhandel. Doch auch der Endverbraucher kann beim Lagerverkauf in Lüneburg in den Genuss der süßen Sünden kommen. Sie haben die Wahl aus rund 60 Sorten loser Pralinen und rund 30 Sorten losem Gebäck, 40 verschiedenen Stück-Artikeln und 30 verschiedenen Tafelschokoladen. Bei Grand-cru Konfekt besteht ein wenig Suchtgefahr. Zum Beispiel beim Gebäck verschiedener italienischer Manufakturen und bei der köstlichen isländischen Vollmilch-Schokolade mit Lakritz-Stückchen und Meersalz.

Immer beliebt sind die deutschen und belgischen Chocolatier-Pralinen, die ohne Konservierungsstoffe und frei von künstlichen Zusätzen hergestellt werden. Das Sortiment ist wirklich riesig. Seit der vergangenen Woche öffnet Wolfgang Karst sein Geschäft für Naschkatzen, die sich an Sonderposten, Saisonartikeln und Aktionswaren zu Sonderpreisen erfreuen dürfen, wieder donnerstags und freitags. Im November und Dezember ist wochentags täglich geöffnet. Das Schöne: Sie können bequem und kostenlos direkt vor der Tür bei Grand-cru Konfekt parken. Bei Vorlage der CleverKarte erhalten Sie 3 % Bonus, ausgenommen sind Sonderposten/Aktionswaren.

Grand-cru Konfekt
Hamburger Straße 35
21339 Lüneburg
Tel. 04131 2631190
www.grand-cru-konfekt.de