Ohne Salz ist das Leben nicht süß.

Für alle großen und kleinen Museums-Entdecker, die Spaß am Spielen, Forschen, Basteln, Zuhören haben

Als eines der ältesten Kulturgüter hat Salz die Geschichte der Menschheit geprägt und ist auch noch heute ein wesentlicher Bestandteil unserer Alltagswelt, unseres Denkens und unserer Sprache. Über 1000 Jahre lang bestimmte das weiße Körnchen das Leben unserer Stadt – es machte sie reich und mächtig und hinterließ viele Spuren. Für alle großen und kleinen Museums-Entdecker, die Spaß am Spielen, Forschen, Basteln, Zuhören haben und die den Spuren des Lüneburger Salzes folgen möchten, bietet das Deutsche Salzmuseum in Lüneburg ein buntes Programm. Wissenswertes, Interessantes, Spannendes sowie Kurioses zum Thema Salz erfahren Sie hier auf anschauliche und gar nicht „museale“ Weise. Es gilt als Vorreiter einer neuen Museumsgeneration – die der Industriedenkmale. Es versteht sich als „Museum zum Anfassen“. Das Museum geht nicht auf Distanz, es macht betroffen. Betroffen von der faszinierenden Welt des Salzes, das uns zwar täglich umgibt, doch uns zu selten bewusst wird.

Die Besucher müssen jetzt nicht mehr unbedingt die informativen Texte lesen, sondern können sich die Geschichte unserer Salzstadt über einen Audio-Guide erzählen lassen. Kleine Handys, statt der sonst üblichen Kopfhörer, bilden die Hardware. Zunächst gibt es die Guides nur auf Deutsch – Englisch wird vorbereitet, und weil sehr viele Gäste aus Frankreich ins Museum kommen, so Hilke Lamschus, wäre auch Französisch eine Option.

Das Museum freut sich vor allem über das rege Interesse von Kindern und Jugendlichen sowie die immer mehr werdenden Touristen, die Lüneburg und seine Verbindung zum Salz kennen lernen möchten. Den verschiedenen Gruppen werden unterschiedliche Programme geboten, selbst für Kindergeburtstage sind spezielle Angebote buchbar. Seit September 2016 ist das Deutsche Salzmusuem ebenfalls Partner der CleverKarte und gewährt allen Inhabern der kleinen blauen Karte einen Bonus in Höhe von 10% auf den regulären Eintrittspreis.

[Partner] 10%
Deutsches Salzmuseum
Sülfmeisterstraße 1
21335 Lüneburg
Tel. 04131 72065-13
Fax: 04131 72065-65
E-Mail: " target="_blank">
Web: www.salzmuseum.de